Der August Verlag ist ein Forum für Theorie im Schnittpunkt von Philosophie, Politik und Kunst.

Die Kleine Edition steht in der Tradition des Essays, jenes Genres der Intervention, die zu lang für eine Zeitschrift und zu kurz für ein herkömmliches Buch ist.

Im Großen Format werden zeitgenössische Theorie und moderne Klassiker veröffentlicht.

Anselm Haverkamp über den August Verlag: Licht im August

Newsfeed (RSS)

  • It’s a Book, it’s a Crowd, it’s an open Cloud

    14. März 2015 | Buchmesse: It’ a Book | Hochschule für Grafik und Buchkunst, Leipzig

    Der August Verlag nimmt an dem Treffen unabhängiger Verlage und Publikationsprojekte in Leipzig teil, das im Rahmen des mehrtägigen Festivals "Leipzig liest" stattfindet.

    Mehr …

  • 'Picturing Discipline, Tracing Control' – Book Launch & Exhibition

    Opening Event: 13/02/2015 | 7pm

    Location: Bernhard Knaus Fine Art | Niddastr. 84 | 60329 Frankfurt am Main

    Flyer hier

    Leon Filter’s Biegen (August Verlag) and Tommaso Tanini’s H. Said He Loved us (Discipula Editions) deal with two different regimes of discipline, control and surveillance: the practice of tree bending, in service of trade and military shipbuilding, and the civil prosecution led by the GDR intelligence.

    The attempt to approach these topics leads to the dissemination of images that explore, suggest and associate the hidden traces of these practices. ‘Picturing Discipline, Tracing Control’ presents both ...

    Mehr …